News-Details

Asien-News | Reiseinformationen

Fliegen, Reisen, Urlaub machen - Neuigkeiten im Dezember 2021

Reiseaussichten im Dezember 2021 | geöffnete Reise-Hotspots in Asien | Saudi-Arabien investiert 500 Mrd $ in Tourismus | Thai Airways legt Zusatzflüge zum Jahresende auf | Reaktionen auf Corona-Variante Omikron | TUIfly steigert Flugkapazitäten auf die Kapverden | Scharze Liste "verbotener" Airlines durch EU aktualisiert

Einen kleinen Silberstreif am Horizont erlebte die Reisebranche noch bis November 2021. Mit Omikron war das schlagartig vorbei, wobei valide Aussagen zur Gefährlichkeit dieser Virusvariante erst in Wochen und Monaten vorliegen dürften. An der Schließung der afrikanischen Reiseziele und der Aussetzung der Flugverbindungen in das südliche Afrika üben daher nicht nur die entsprechenden Länder, Reiseunternehmen und Airlines sondern auch die Vereinten Nationen und die Weltgesundheitsorganisation Kritik. Beide Organisationen äussern Unverständnis über die angeordnete Zwangsisolation der afrikanischen Länder und fordern die Staaten auf, bewährte Test- und Hygieneregeln anwenden, um harte Reiserestriktionen zu vermeiden. In seinem letzten Statement zur Omikron Virusvariation fodert die WHO seine Mitglieder auf, von Einschränkungen des Reiseverkehrs abzusehen und statt dessen effektive Gesundheitsmaßnahmen zu ergreifen.­­

Eine Übersicht der touristischen Hotspots in Asien, die jetzt geöffnet und bereit sind, auch deutsche Urlauber wieder willkommen zu heißen:
- Thailand: für vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne geöffnet! Ein paar Tage in Bangkok, dann im entspannten Chiang Mai eine Dosis Siam-Kultur und zum Abschluß Strandfeeling pur in einem Luxushotel in Phuket, Koh Samui oder Krabi.
- Kambodscha: für vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne geöffnet!  Angkor Wat, den geheimnisvolle Ta Phrom und die Steingesichter des Bayon-Tempels ohne Menschenmassen erleben!
- Malediven:  ein kleines Stückchen tropisches Paradies und eine totale Flucht aus dem Alltag. Ob Familienresorts mit vielen Angeboten auch für Kinder oder abgeschiedene Luxusvilla mit allem erdenklichen Komfort: aber immer mit weißen Sandstränden und türkisfarbenen Lagunen.
- Sri Lanka: für vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne geöffnet, Ungeimpfte dürfen mit negativen PCR-Tests reisen. Goldene Strände, rauschende Wellen, neblige Berge, mächtige Elefanten, schleichende Leoparden, riesige Wale, eine majestätische Vergangenheit, köstlicher Tee und ein herzliches Lächeln: ein weithin geöffnetes Land, in dem sich Reisende frei bewegen können.
- Indien: für vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne geöffnet! Taj Mahal und Palast der Winde, schneebedeckte Berggipfel und sonnenverwöhnte Strände, abgelegene Backwaters, Wüsten, Festungen, farbenfrohe Städte und feuriges Essen!
- Nepal: mit Einreisevisa für vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne geöffnet! Kathmandu, Patan und Bhaktapur erkunden, den Dschungel auf der Suche nach Nashörnern, Tigern und Krokodilen durchwandern, Wildwasser-Rafting in engen Schluchten oder auf steilen Pfaden durch die atemberaubende Berglandschaft wandern. Aktivurlaub pur!
- Langkawi/ Malaysia: ein Archipel von mehr als 100 Inseln und Inselchen - für vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne geöffnet! Mit seinem tropischem Regenwald, exotischen Tieren und ausreichend Traumstränden sowie zahlreichen Attraktionen für Kinder (Seilbahnfahrt auf den Berg Machinchang, Canopy-Wanderung in den Baumspitzen, Kinderpools und Animation in Hotels) perfekt für einen Winter - Familienurlaub geeignet.
- Singapur: für vollständig geimpfte Reisende aus Deutschland ohne Quarantäne geöffnet! Straßenmärkte & und exotische Speisen in Chinatown und Little India. Bars und Boutiquen in den alten Lagerhäusern entlang des Flusses. Kolonial geprägte Viertel mit historischen Gebäuden und namhaften Museen - und am Ende des Tages einen Singapore Sling im legendären Raffles Hotel genießen!

Auf Werbetour bei Airlines und Reiseveranstaltern/ Reisebüroketten in Deutschland ist aktuell der CEO und Board-Mitglied der Tourism Authority von Saudi-Arabien. 500 Milliarden US-Dollar will Saudi-Arabien in den kommenden Jahren in die touristische Infrastruktur investieren und sich weiter öffnen. Ziel ist es, zum weltweiten Hotspot für Kreuzfahrt- und Lifestyletouristen zu werden: daher investiert Saudi-Arabien massiv in Kreuzfahrthäfen und die Umgestaltung der historischen Stadt Diriyah, die als "Dariyah-Gate", nur 15 Autominuten von Riad entfernt, Millionen von künftigen Besuchern empfangen soll.

Mit dem Einsatz eines zusätzlichen A350 (knapp 320 Sitzplätze), der am 17./19. und 22.12.2021 von Frankfurt startet, reagiert Thai Airways auf die gestiegene Nachfrage von Sonnenhungrigen in Deutschland. Die Verbindung Frankfurt - Bangkok soll ab Januar 2022 wieder täglich angeboten werden.

Weltweit reagieren Länder ganz unterschiedlich auf das Auftreten der Corona-Variante Omikron. Während z.B. Aruba (Karibik) und Großbritannien nun wieder einen negativen PCR Test VOR Einreise verlangen, schließen andere Länder ihre Grenzen wieder oder schieben eine geplante Öffnung für Touristen hinaus: z.B. Israel, Japan, Australien und die Philippinen. Mit welchen Maßnahmen unsere unmittelbaren Nachbarn reagieren werden, ist noch unklar. Bei einem Reisewunsch in den kommenden Wochen gilt also: umfassende Beratung beim Spezialisten (z.B. uns ;-). Buchung einer Reise mit umfassender Rücktritts- und Stornierungsmöglichkeit (Achtung Kleingedrucktes!). Und der Abschluß einer speziellen Reiserücktritts- und Coronazusatzversicherung. Auf Mallorca z.B gilt aktuell noch immer die 3G-Regelung, trotz gestiegener Inzidenz und erhöhten Fallzahlen ist die Situation im medizinischen Sektor weiterhin stabil. Auch Italien setzt aktuell auf die 3G Regelung und fordert 2G nur in bestimmten öffentlichen Bereichen: so bei Restaurantbesuchen und Veranstaltungen.

TUIfly hat einen neuen Direktflug nach Boa Vista und Sal aufgelegt. Damit gibt es nun eine tägliche Verbindung von Deutschland auf die "Inseln über dem Winde": je zwei wöchentliche Verbindungen ab Frankfurt und Düsseldorf sowie je 1* täglich von München, Stuttgart und Hannover. Damit steigert sich das Angebot von TUIfly auf 1.200 Plätzen pro Woche und liegt damit wieder auf dem Niveau von 2019.

Die EU hat die Schwarze Liste der Airlines mit Einflugverbot in Europa aktualisiert. Insgesamt 97 Fluggesellschaften ist damit der Betrieb im Luftraum der EU untersagt. Neu hinzugekommen ist die russische Skol Airline, die anderen Exoten z.B. aus Suriname, Nordkorea oder auch Venezuela spielen sicher für den deutschen Markt KEINE Rolle. Aber als Reisebüro/ Reiseveranstalter ist es unsere Pflicht, Kunden auf diese schwarze Liste hinzuweisen: bei bestimmten Rundreisevarianten zwischen Java, Kalimantan und Papua-Neuguinea (Indonesien) hatten wir den Fall bereits.