News-Details

Asien-News | Reiseinformationen

Dorfbewohner in Sri Lanka verstoßen gegen den Corona-Lockdown...um Wale zu retten.

Um sich an einer Rettungsaktion an gestrandeten Pilotwalen zu beteiligen, haben Dorfbewohner der kleinen Stadt Panadura, südlich von Colombo gelegen, die Corona-Auflagen verletzt.

Auch wenn die Infektionszahlen zu COVID-19 in Sri Lanka nicht mit den deutschen Zahlen "mithalten" können, so sind doch die staatlich verordneten Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung deutlich drastischer als bei uns. So gilt in Sri Lanka eine strikte Ausgangssperre sofern es sich nicht um absolut lebensnotwendige Erledigungen handelt. Diese Ausgangssperre haben nun Dorfbewohner in Panadura missachtet, um sich an einer Walrettung zu beteiligen: mehr als 100 Pilotwale waren an der dortigen Küste gestrandet. Die Dorfbewohner halfen dabei Marineangehörigen und der singhalesischen Küstenwache, die zu dem Vorfall gerufen worden waren.