Sie sind hier: Startseite > Sri Lanka > Rundreisen Sri Lanka > 
auf dem spice trail im Hochland Sri LankasNationalpark bei PolonnaruwaStrandimpressionen bei Tangalledie Wolkenmädchen von Sigiriyaerfrischende Wasserfälle bei KandyFelsenmonolith Sigiriyadas königliche Bad auf dem Felsen Sigiriya

Mountainbiketour durch Sri Lanka

auf dem spice trail über die Löweninsel

  • 12 Tage/ 11 Nächte ab /bis Colombo ab 1984 Euro
  • Kleingruppenreise min 2/ max 16 Personen
  • englischssprachige, lokale Reiseleitung durch geschulte Radguides
  • permanentes Begleitfahrzeug für Gepäck/ Transport und Reparaturen
  • vom Meer ins Bergland auf Nebenstraßen und staubigen Pisten
  • Elefantensafari und Tempelerkundungen
  • Vollpension
  • Übernachtung in ausgewählten Lodges und Hotels
  • Anpassung als kindgerechte Familienreise zu Wunschterminen

undefinedReise-Anfrage


Höhepunkte

Auf nach Ceylon - der Löweninsel! Erleben Sie auf einer geführten Radtour die Perle im indischen Ozean, ein Land mit uralter buddhistischer Kultur und endlosen Sandstränden, geheimnisvolle Tempeln und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Gehen Sie mit uns auf Elefantenpirsch und beobachten Sie Wale und Delfine an der Südspitze der Trauminsel. Sri Lanka ist eine Heimat der Ayurveda und der Betelnuss, im Hochland "wachsen" der berühmte Ceylontee und schlummern traumhafte Rubine im Boden.

Höhepunkte:

  • fit & aktiv: auf dem Mountainbike die Höhepunkte Sri Lanka erleben
  • magisch: der geheimnisvolle Höhlentempel von Dambulla
  • atemberaubend: die Felsenfestung Sigiriya
  • wunderschön: die Fresken der "Wolkenmädchen"
  • Vorsicht, wild: auf Elefantenpirsch im Wasgomuwa National Park
  • monumental: der archäologische Park von Polonnaruwa
  • scharf: auf dem malerischen spice Trail nach Matale, dem "Gewürzzentrum" der Insel
  • immergrün: die Teefelder in den Bergen

undefinedReise-Anfrage

Reiseverlauf

Karte vergrößern

Tag 1 - Ankunft in Sri Lanka (//D)

Willkommen auf Ceylon! Im kleinen und familiär geführten Hotel Goldi Sands direkt am kilometerlangen Sandstrand von Negombo treffen Sie Ihre Mitreisenden und Ihre Radguides. Bei einem Willkommensdinner lernen Sie Ihre Mitfahrer kennen und werden in die kommenden Touretappen eingewiesen. Übernachtung in Negombo/ Hotel Goldi Sands.

Tag 2 - Negombo - Dambulla (B/L/D) (ca. 54km)

Vom Hotel aus startet Ihre Tour entlang des Meeres auf einer alten Küstenstraße. Viele kleine dörfliche Szenen gilt es festzuhalten, noch immer leben ein Großteil der Menschen auf Sri Lanka vom Fischfang und der reichen Pflanzenwelt der Tropen. Später folgen Sie einer ruhigen Nebenstraße ins Landesinnere und erhalten so ein erstes Gefühl für das authentische, ländliche Sri Lanka.

Danach nutzen Sie und Ihre Fahrräder das Begleitfahrzeug, um am Kununegala See Ihr Mittagessen einzunehmen. Dann folgt das erste kulturelles Highlight der Insel zu entdecken: den mystischen Felsentempel von Dambulla. Der buddhistische Tempel, der zu den am besten erhaltenen des Landes gehört und seit 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, ist auch als Goldenen Tempel von Dambulla bekannt.

Angeblich versteckte sich hier in den Höhlen unter dem Schutz der Mönche König Valagamba, als seine Hauptstadt  Anuradhapura überfallen wurde. Zum Dank stiftete er diesen prächtigen Tempel, der heute mehr als 150 mystische Buddhastatuen beherbergt. Das Höhlensystem (es gibt insgesamt 80 Höhlen) wurde zudem aufwändig von vielen gläubigen Künstlern mit Wandmalereien verziert, die einen Einblick in das Leben und die Lehren Buddhas geben.

Nach dem Besuch des Tempelkomplexes steht es Ihnen frei, mit dem Begleitfahrzeug oder wieder per Rad durch Reisfelder und Mangohaine Ihre malerische Unterkunft für die Nacht anzusteuern: das Thilanka Spa & Resort, wo das gemeinsame Abendessen und eine erholsame Nacht auf Sie warten.

Tag 3 - Rundkurs um Dambulla (B/L/D) (ca. 60km)

Teils asphaltierte Nebenstraßen, teils abgelegene, staubige Feldwege erwarten Sie heute bei einer beeindruckenden Rundfahrt im "Goldenen Dreieck" der Insel Sri Lanka. Vorbei Obstplantagen, Reisfeldern und durch meterhohes Elefantengras verläuft Ihre Route. Am Ufer entlang des Sees Kandalama haben Sie eine hervorragende Aussicht auf die Felsenfestung Sigiriya, den Löwenfelsen.

Inmitten einer savannenartigen Landschaft erhebt sich fast 200m hoch der gewaltige Monolith, der aus dem Magma eines längst erloschenen Vulkans besteht. Auf seinem Plateau liess König Kassapa im 5ten Jahrhundert seine Fluchtburg errichten - nicht ganz zu Unrecht befürchtete er die Rache seines Halbbruders, dem er dessen rechtmäßige Herrschaft entrissen hatte. Auf dem Felsen befanden sich die Palastanlagen und Wasserzisternen, in der Umgebung wurde eine parkähnliche Stadt mit Bewässerungsreservoirs - und Kanälen errichtet, die zu ihrer Blütezeit in der Ausdehnung um ein mehrfaches das französiche Versailles des Sonnenkönigs übertroffen haben soll.

Der Zugang zur Festung erfolgte durch das Maul einer gewaltige Löwenstatue, von der leider nur die mächtigen Tatzen erhalten sind. Den Aufstieg auf den Felsen zieren die wunderschönen Fresken der "Wolkenmädchen": der Legende nach Mittlerinnen zwischen dem König und den Göttern. Vom Gipfel des Felsens haben Sie nach einem schweisstreibenden Aufstieg einen phänomenalen Rundblick in das Land, der Sie für die Anstrengungen entlohnt. In einem kleinen Restaurant wartet dann Ihr Mittagessen auf Sie, bevor es entlang alter Bewässerungskanäle auf Schotterpisten durch die Felder wieder zurück zu Ihrem Hotel geht. Abendessen und Übernachtung im Thilanka Spa & Resort.

Tag 4 - Dambulla - Polonnaruwa (B/L/D) (ca. 78km)

Heute geht es auf gut ausgebauten Strassen in die Kaladuwa Hills in die ehemalige Hauptstadt Polonnaruwa - heute wie auch der Felsenmonolith Sigiriya UNESCO Welterbe. Auch wenn die Gebotsschilder an der Strasse im ersten Moment sehr "touristisch" scheinen: ab und an überqueren tatsächlich wilde Elefanten die Strasse - also bitte aufpassen!

Auf einer von Bäumen gesäumten Straße fahren Sie in einem Teil eines Waldschutzgebiet bis zum Parakrama Samudraya (Meer des Königs Parakrama), einem riesigen künstlichem See, dessen Damm noch heute 14 Meilen lang ist und der das Regenwasser der Monsunzeit sammelt und für Bewässerungen speichert. Sie genießen ein Mittagessen in einem kleinem, örtlichen Hotel. Mit dem Fahrrad erkunden Sie dann den historischen Park von Polonnaruwa, die im 10ten Jahrhundert Hauptstadt des Königreiches Sri Lanka war.

Eine Fülle von gut erhaltenen Dagobas (Stupas) und Tempeln mit zahlreichen Buddhafiguren sowie ausgedehnte Garten-, Park- und Palastanlagen machen den historischen Park von Polonnaruwa zu einem der Highlights für die Besucher des Landes.Nach der Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten bringt Sie ein kurzer Transfer zu Ihrem Hotel am Ufer des Stausees. Abendessen und Übernachtung im Deer Park.

Tag 5 - Polonnaruwa - Wasgomuwa (B/L/D) (ca. 75km)

Nach einem leckeren Frühstück radeln Sie von Polonnaruwa entlang des Wasgomuwa Nationalparks, der die Heimat der größten Population von Sri Lankas wilden Elefanten und viele anderen Großsäugern ist -  darunter auch Lippenbären, Leoparden, Hirsche und wilde Büffeln. Je nach Wetter und Wasserstand kann die Radtour um knapp 25km verkürzt werden, wenn die Flüsse nicht sicher überquert werden können - Sie legen dann die Strecke im Begleitfahrzeug zurück. Am Nachmittag vertauschen Sie Ihr Zweirad in einen allradgetrieben Jeeps ein und unternehmen eine etwa 3stündige Safari im Nationalpark. Abendessen und Übernachtung im  Willy Safari Hotel.

Tag 6 - Wasgomuwa - Kandy (B/L/D) (ca. 70km)

Heute steht Ihnen eine anstrengende, aber wunderschöne "Bergetappe" bevor. Über den Laggala Pass auf 1000 m Höhe erreichen Sie die die Wildnis der Knuckles Mountain Range, dann folgt eine fast 27 km lange Abfahrt auf dem sogenannten "spice trail" nach Matale, der alten Gewürzstraße, die auch der Tour ihren Namen gab.

Auch wenn wir die Tropen nicht verlassen, macht sich doch hier das bergige Klima bemerkbar und kühle und nebelige Tage gibt es hier genug: bitte denken Sie an Regenbekleidung und ggfls. ein warmes Zusatzshirt. Die stark befahrenen Straßen vor der Stadt Kandy werden im Begleitfahrzeug zurückgelegt, Sie haben Abendessen und Übernachtung im Thilanka Hotel Kandy.

Tag 7 - Kandy - Ruhetag (B//)

Die Stadt Kandy in den Bergen Sri Lankas ist die zweitgrößte Stadt des Landes und war die letzte Bastion der Singhalesen, die sich mehrfach erfolgreich gegen die Eroberungsversuche der Kolonialmächte behaupten konnte und erst 1815 von den Briten erobert wurde (netter Zahlendreher: bereits 1518 eroberten die Portugiesen Teile der Küste und waren somit die ersten Kolonial"herren" von Taprobana, wie Sri Lanka im Altertum genannt wurde). Kandy liegt auf etwa 500m nN eingebettet zwischen den Bergen und rund um einen malerischen See und ist ein wichtiges religiöses Zentrum des Landes und ein bedeutender Wallfahrtsort für Buddhisten.

Schlendern Sie an Ihrem freien Tag durch die alte Geschäfte im Stadtzentrum oder erkunden Sie die belebten Märkte. Ein "must have" ist das UNESCO-Welterbe der Stadt, der "Tempel des Heiligen Zahns". Er beherbergt die wichtigste buddhistischen Reliquie Sri Lankas, einen Zahn des Buddhas. Übernachtung im  Thilanka Hotel Kandy.

Tag 8 - Kandy - Kotagala (B/L/D) (ca. 78km)

Nach Ihrem freien Tag gehen Sie ausgeruht eine lange Tagesetappe mit zahlreichen Anstiegen an. Das Gewusel auf den Straßen um Kandy auf den ersten 10km wird im Bus zurückgelegt, dann geht es auf Nebenstraßen immer weiter hinauf in das zentrale Bergland der Insel. Sie fahren vorbei an kleinen tamilischen Dörfern und bunten Hindu-Tempeln sowie den kleinen Schreinen der Pfückerinnen in den Tee-Plantagen.

Bevor es auf den ersten Anstieg über 15km und einem Höhenunterschied von 420 m geht, steht noch eine erfrischende Teepause auf dem Programm, dann geht es los...Dann geht es wieder downhill in das kleine Städtchen Nawalpitiya, wo eine weitere "teatime" auf Sie wartet. Dann geht es wieder in Serpentinen berauf zum höchsten Punkt der Tagestour: auf 1386m Höhe. Bitte muten Sie sich nicht zuviel zu: es soll ein Urlaub für Sie sein! Das Begleitfahrzeug steht jederzeit für Sie bereit.......Sie übernachten in Bungalows mit kolonialem Charme inmitten eines schönen Gartens, von den aus Sie einen zauberhaften Blick in die Berge genießen können. Abendessen & Übernachtung in den Upper Glencairn Bungalow.

Tag 9 -Kotagala - Udawalawa (B/L/D) (ca. 72km)

Die heutige Fahrt führt durch das Herz des Teeanbaugebietes in Sri Lanka - hier wächst der berühmte Ceylontee. Sie werden begrüßt von den Pflückerinnen in den immergrünen Teefeldern und fahren in Richtung der Peak Wilderness. Die markante Kegelform des heiligen Berges Adams Peak, des Schmetterlingsberges, kommt dann in Sicht. Der Berg ist eine Pilgerstätte sowohl für Buddhisten als auch für Hindus, Muslime und Christen.

Auf seinem Gipfel steht ein Kloster, in dem sich ein 1,8 Meter langer Fußabdruck (?Sri Pada?) befindet.  Dieser wird von den Buddhisten als der Fußabdruck des Buddha verehrt, Hindus sehen den Fußabdruck als den von Shiva an. Für Muslime ist es der Fußabdruck von Adam und für Christen der des Apostel Thomas. Jeder gute Buddhist soll diesen Berg nach buddhistisch-singhalesischem Glauben zumindest einmal im Leben bestiegen haben....

Ihr Tour führt Sie bergauf- und bergab, immer wieder machen wir für atemberaubende Fotos und kleine Erfrischungen Halt. Ihr Lunchpicknick nehmen Sie bei herrlicher Aussicht auf die Stadt Balangoda im Tal unter Ihnen ein. Nahe an der Stadt endet die Fahrradtour und sie werden dann zu Ihrem Hotel am Ufer eines Stausees gefahren. Abendessen & Übernachtung im Kalus Hideaway.

Tag 10 - Udawalawa - Tangalle (B/L/D) (ca. 76km)

Nach dem Frühstück folgen wir einem der Bewässerungskanäle nach Süden, der das Wasser aus den Bergen z.B. für eine der zahlreichen Bananenplantagen an der Küste liefert. Allein 14 Sorten von Bananen gibt es in Sri Lanka, jede mit ihrem ganz eigenen Geschmack und unterschiedlicher Verwendung in der singhalesichen Küche. Probieren Sie doch die Kochbananen bei Ihrer Mittagspause in einem kleinen Straßenrestaurant en route! Auf kleinen Landstraßen fahren Sie die letzten Kilometer neben der Hauptküstenstraße nach Tangalle, am Abend werden Sie bereits den Sonnenuntergang am Indischen Ozean genießen! Abendessen und Übernachtung im Ranna 212.

Tag 11 - Ruhetag in Tangalle (B//)

Freizeit am Meer! Faulenzen Sie am Hotelpool, genießen Sie das Meer und einen Strandspaziergang oder besuchen Sie die Schildkröten in der Aaufzuchtstation in Rekkawa. Übernachtung im Ranna 212.

Tag 12 - Tangalle - Galle - Colombo (B/L/D)

Über das UNESCO-Weltkulturerbe des Hafenstädchens Galle (ausgesprochen Gaul) werden Sie heute zu Ihrer Badeverlängerung am Meer oder dem Flughafen Colombo gebracht. Erleben Sie auf einer geführten Tour die von den Niederländern errichtete Festung Galle, die größte erhaltene europäische Festung in Südasien. Auch die Altstadt von Galle zeigt eine faszinierende Mischung aus europäischer und asiatischer Architektur, die sich später sehr gut bei bei einem Spaziergang auf eigene Faust erkunden lässt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es auf die Fahrt nach Colombo, wo Ihr Abschiedsdinner auf Sie wartet: die meisten internationalen Flüge starten ja erst am späten Abend.... Transfer zum Flughafen oder zu ihrem Badehotel auf Sri Lanka.Wir beraten Sie gern zu Ihrer Reiseverlängerung! 

B = Breakfast / Frühstück
L= Lunch
D= Dinner / Abendessen

 

Leistungen, Preise & Termine

12 Tage/ 11 Nächte geführte Radstour durch Sri Lanka ab/bis Colombo Flughafen. Kleingruppenreisen: Minimum 2, maximal 16 Teilnehmer. Mindestalter 18 Jahre (kindgerecht angepasste Privattour mit abweichender Tourführung auf Anfrage jederzeit möglich).
Preis pro Person im Doppelzimmer mit Vollpension: ab 1984 Euro
 

Enthaltene Leistungen:

  • geführte Radtour mit Begleitfahrzeug ab Hotel
    Negombo bis Colombo Flughafen
  • minimal 2, maximal 16 Teilnehmer
  • englischsprachige(r) Radguides
  • Verpflegung Vollpension lt. Reiseverlauf
    (B= Frühstück, L= Lunch, D= Dinner)
  • 11 Übernachtungen in o.g. lokalen Hotels,
    Pensionen und Nationalparks lt. Reiseverlauf
    oder vergleichbaren Unterkünften

Nicht enthalten:

  • Mietrad (Marken MTB Hardtail) + 190 Euro
  • Versicherungen und persönliche Ausgaben
  • Internationale und Inlandsflüge
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten lt. Reiseverlauf, Getränke
  • Visagebühren Sri Lanka undefined(siehe unsere Servicedienste)

Tourbeginn 2016/2017/ 2018:

13.11.2016 / 04.12.2016 / 18.12.2016 / 08.01.2017 / 05.02.2017 / 19.03.2017 / 09.04.2017 / 30.07.2017 / 24.09.2017 / 08.10.2017 / 12.11.2017 / 17.12.2017 / 07.01.2018 / 04.02.2018 / 18.03.2018 / 08.04.2018 / 29.07.2018 / 23.09.2018 / 07.10.2018 / 11.11.2018 / 16.12.2018

Wunschtermine als Privatreise ab 2 Personen auf Anfrage

undefinedReise-Anfrage

Gut zu Wissen

Gesamtstrecke ca. 563km an 8 Tagen, 2 Erholungstage
Anspruch: 3 von 5 (sportlich ambitionierte Hobbyfahrer, teilweise sehr bergige Tourführung)

Viele Gäste unternehmen diese Reise mit ihrem eigenem Rad. Wir bieten (siehe Preise)
Marken- MTB zur Miete für diese Tour an. Wenn Sie eigene Clip- Pedale nutzen wollen, so bringen Sie diese bitte mit. Wenn Sie ihr eigenes Rad mitbringen, so sollte es sich in sehr gutem technischem Zustand handeln.

Fahrrad- Reparaturen: Basis-Ersatzteile (für unsere Mieträder) und Werkzeuge werden im Begleitfahrzeug mitgeführt. Wir können keinesfalls die Ersatzteilbereitstellung für Ihr Rad garantieren, unsere Guides werden aber ihr möglichstes tun um Sie ggfls. bei Ausfällen auf der Tour zu unterstützen. Die Mitnahme eines Basis- Werzeugsets, eines Ersatzschlauch und eine Luftpumpe abgestimmt auf für Ihr Rad wird dringend empfohlen.

Sicherheit: Das Tragen eines Fahrradhelmes ist obligatorisch für alle Teilnehmer. Ihr Guide
ist in Erster Hilfe und Notfallrettung ausgebildet, aber zu einem großen Teil obliegt Ihnen
selbst die Verantwortung für Ihre eigene Sicherheit während der Fahrt. Der Abschluss einer auf die Tour abgestimmten Reiserücktritts/ Reiseabbruchversicherung sowie einer Auslandskrankenversicherung ist ebenfalls zwingend!

Begleitfahrzeug: Die Gruppe wird von einem klimatisierten Kleinbus begleitet, der auf Fahrradtransport ausgelegt ist. Sollte der Verkehr auf bestimmten Tourabschnitten das normale und vertretbare Maß überschreiten, steht es den Teilnehmern frei, den Transfer im Tourbus zu absolvieren. Müde Radfahrer können jederzeit alternativ im Bus mitfahren.

Ihre Guides: Sie werden von einem lokalen englischsprachigen Guide geführt, ab 8 Personen und mehr Teilnehmern von mindestens 2 Guides. Alle unsere Guides sind gut informiert über die Geschichte, Kultur und Religion des jeweiligen Landes. Sie sind auch medizinisch geschult und erfahrene Radfahrer, die in der Lage sind, die meisten kleineren Reparaturen unterwegs zu behandeln.

Wetter: Das Klima in Sri Lanka ist tropisch und von sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Die Tagestemperaturen liegen um 30 Grad, die Nachttemperaturen liegen zwischen 20 bis 24 Grad. Im Bergland um Kandy/ Nuwara Eliya erwarten Sie deutlich geringere Temperaturen, Regenfälle sind jederzeit möglich: bitte passen Sie Ihre Reisebekleidung (Regenschutz, Zusatzbekleidung etc.) entsprechend an!

Bekleidung: Tragen Sie angepasste Fahrradbekleidung für längere Strecken und achten Sie auf  entsprechenden Sonnenschutz. Ein kleiner Tagesrucksack mit einer Sonnenbrille, Regenjacke, 1*Wechselbekleidung, einem Fleecepulli, ggfls. einigen Power- Bars und anderen persönlichen Dingen sollte mitgeführt werden. Ihr Hauptgepäck wird im Minibus transportiert.

Essen und Trinken: Alle Mahlzeiten lt. Detailbeschreibung sind enthalten (B = Frühstück, L = lunch, D = Abendessen). Bei allen Mahzeiten handelt es sich um frische singhalesische Küche, die vorrangig Nudeln, Reis, Gemüse, Fisch, Huhn, Currys und Suppen verwendet. Sollten Sie spezielle Mahlzeiten benötigen, so informieren Sie uns bitte VOR Buchung. Trinkwasser in Flaschen und lokale Fruchtsäfte sind im Tourpreis enthalten. Spezielle isotonische Getränke oder Electrolytlösungen sollten mitgebracht oder selbst hergestellt werden (Tabletten/ Pulver). Alkoholische Getränke & Soft Drinks sind nicht im Preis enthalten.

Gesundheit: Spezielle Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte weisen Sie bei Buchung eine Auslandskrankenversicherung nach und aktualisieren Sie Ihren Impfschutz. Wir empfehlen allen Fernreisenden eine Hepatitis A+B Immunisierung. Weitere Auskünfte gibt Ihnen ein Tropenarzt.

Visa/ Einreise: Bürger der EU, den USA und Australien benötigen ein Touristenvisum für Sri Lanka, das nach Ausstellung 30 Tage gültig ist. Dieses Visa kann online
eingeholt werden (www.immigration.gov.lk), alternativ können Sie undefinedunsere Dienstleistungen dazu in Anspruch nehmen. Bitte achten Sie darauf, das Ihr Reisepass noch bis 6 Monate nach der Reise gültig ist.

Zusatzkosten: Wenn Sie allein reisen und nicht explizit ein Einzelzimmer wünschen, bieten wir 1/2 Doppelzimmer mit anderen Mitreisenden zum regulären Tourpreis an. Dieses Angebot ist freibleibend nach Verfügbarkeit.

Für kleinere Ausgaben en route (Getränke, Früchte, Souveniers) empfehlen wir einen Betrag von ca. 10 USD je Tag einzuplanen. Als Trinkgeld für Ihre Guides empfehlen wir einen Betrag von 3-4 USD je Tag - sofern Sie mit der Arbeit und dem Engagement Ihrer Guides zufrieden waren.

Geld: Die singhalesische Rupie (RS) ist die lokale Währung des Landes. Geldautomaten/ ATMs sind in allen größeren Städten des Landes verfügbar. Die "Commercial Bank of Sri Lanka" verfügt über das größte Netz von ATMs, die auch Visa und MasterCard sowie Karten mit Cirrus/Maestro Symbol akzeptieren. Eine große Auswahl an Wechselstuben tauscht die gängigsten internationalen Währungen in Rupies zum jeweiligen Tageskurs um.
Bitte verzichten Sie aus Kostengründen auf den Geldumtausch in Ihrem Heimatland und nehmen Sie den Umtausch direkt in Sri Lanka vor.