Sie sind hier: Startseite > Länderkombinationen > Rundreisen > 
Mr Coffee in Paksong SüdlaosPakse Vat Phou TempelSandbänke im Mekong SüdlaosTad Fane Wasserfall Bolevan Plateau4000 Inseln Kambodschadas Erbe der Khmer Angkor

Unbekanntes Grenzland Südlaos & Kambodscha

Zu Mr. Coffee und den Mekongdelphinen

  • 23 Tage/ 22 Nächte ab Vientiane bis
    Phnom Penh
  • Individualreise ab 2 Personen
  • Übernachtungen im Grenzland in kleinen
    Hotels abseits der bekannten Pfade
  • deutsch/englischsprachige (Südlaos) Reiseleitung
  • Inlandsflüge und Allradabenteuer
  • Nationalparks und Bolevanplateau in
    Laos & das Erbe der Cham
  • Mekongdelphine, Homestay in der
    Provinz mit Fahrradtour und die Tempel der Khmer

undefinedReise-Anfrage


Höhepunkte

 

Diese Reise ist für Entdecker die das Besondere in Südostasien suchen. Authentische laotische und kambodschanische Dörfer mit ethnische Minderheiten erwarten Sie. Lassen Sie sich ein auf die Ruhe und Beschaulichkeit der einzigartigen Region der 4000 Mekonginseln im Süden von Laos. Entdecken Sie mit etwas Glück die seltenen Irrawaddy-Delfine. Sie leben zwei Tage in einem kambodschanischen Dorf bei einer Familie und haben Zeit, das Alltagsleben der Dorfbewohner kennenzulernen. Sie erleben die Urwaldtempel von Angkor Wat und den Königpalast von Phnom Penh.

  • Die kleinste Hauptstadt Südostasiens: Vientiane
  • Das über 1000 m hohe Bolaven Plateau, Dorf mit ethnischen Minderheiten, Elefantentrek zum zum höchsten Wasserfall von Laos: Tad Lo
  • Das Gebiet der 4000 Mekonginsel im Süden von Laos mit der Insel Don Khone
  • Die größten Mekongkaskaden Khone Phapheng mit der Möglichkeit Irrawaddy-Delfine zu sehen
  • Der malerischen Kratersee Yeak Loam in Kambodscha
  • Besuch einer ethnischen Minderheit im kleinen Jarai Dorf Andoung Meas in Kambodscha mit 4WD und Boot 
  • Mit dem Ochsengespann durch die Reisfelder bei Kratie, erleben sie die Reisnudel-Herstellung
  • Homestay bei einer kambodschanischen Familie und erleben des dörflichen Alltags
  • Erleben Sie die vom Dschungel überwachsende, berühmte Tempelanlage Tempel von Sambor Prei Kuk 
  • Das koloniale Siam Reap mit Angkor Wat, Angkor Thom und dem von Würgefeigen umschlungene Ta Prohm
  • Kochkurs mit Geheimtipps aus der kambodschanisch-französischen Küche
  • Der Königpalast in Phnom Pen und das Tuol Sleng Museum

Vientiane die kleinste Hauptstadt Südostasien mit französischen Kolonialbauten

Erleben sie das beschauliche Vientiane mit seinen verträumten Gassen und seinen französischen Kolonialbauten und dem Monument des Morts, welcher ein bisschen anmutet wie der Arc de Triomphe in Paris. Diese Hauptstadt können Sie erschlendern!

4000 Mekonginseln, Boloaven Plateau mit Bergdörfern und die "Entdeckung der Langsamkeit"

Auf über 1000 Metern Höhe entdecken Sie das erholsame Bolaven Plateau in der Provinz Champasak, wo Sie den höchsten Wasserfall von Laos Tad Fane bewundern. Und natürlich sind erleben Sie einen Elefantentrek im Land der Millionen Elefanten. Radeln Sie über die beschauliche Mekonginsel Don Khone und erspähen Sie bei einem Bootsausflug vielleicht einige der seltenen Irrawaddy-Delfine. Lassen Sie sich unbedingt in eine Hängematte fallen und genießen sie die Ruhe!

Das Königreich Kambodscha, Kratersee und ethnischen Minderheiten

Auf dem Landweg reisen sie Kambodscha ein, der malerische Kratersee Yeak Loam entstand vor 400 Jahren. Auf abenteuerlichen Wegen fahren sie mit Jeep und Boot zu einem Dorf mit ethnischen Minderheiten der Jarai, Tumpoun, Krueng, Kra Chok und Kavet.

Kratie , Homestay bei einer kambodschanischen Familie und Ausflug mit dem Ochsenkarren

Sie fahren mit einem Ochsenkarren durch die Reisfelder, Kinder jubeln Ihnen zu. Sie lernen von kambodschanischen Frauen wie Reisnudeln entstehen, erleben einen traditionelle Tanzvorführung und schlendern entspannt über den Dorfmarkt, wo alle vom Nagel bis zu eiweißhaltigen Spinnen gehandelt werden.

Die berühmten Tempel von Sambor Prei Kuk im Dschungel von Kampong Thom

Sie besuchen Sie die berühmten Tempel von Sambor Prei Kuk in der Nähe von Kampong Thom: beeindruckende Zeugnisse aus der Prä- Angkor-Epoche, die noch größtenteils unrenoviert und wenig besucht mitten im Dschungel liegen. Unzählige bizarre Fotomotive warten auf sie.

Angkor Wat, Angkor Thom und ein kambodschanischer Kochkurs

Der Dschungel wollte die faszinierende Tempelanlagen von Angkor Wat, Angkor Thom und Ta Prohm bereits verschlingen, doch glücklicherweise ist heute ein Großteil des Angkor-Areals frei gelegt und sie können die Tempel in Ihrer vollen Schönheit betrachten. Verweilen Sie unbedingt im Tempel von Ta Prom, der heute noch teilweise von Würgefeigen umschlungen ist. Lassen Sie sich Zeit und genießen auf Ihren Entdeckungen zwischendurch einfach eine frisch geschälte Ananas. Erleben Sie den Sonnenuntergang von einem Tempelberg aus und tauchen sie ein in die Geheimtipps der feinen, kambodschanische Küche mit inspirierenden Elementen der französischen Kochkunst.  

Phnom Penh: Königspalast Tuol Sleng Museum

Auf der Tour stehen Höhepunkte wie der legendäre Tempel Wat Phnom, der der Stadt ihren Namen gab, aber auch der ehemalige Königspalast mit dem Silberbuddha und das Nationalmuseum. Viele prachtvolle Alleen mit schattigen Restaurants laden zum Verweilen ein auch auf dem Zentralmarkt gibt es alles, was das Touristenherz begehrt

Reiseverlauf

Karte vergrößern

Tag 1, Vientiane - Willkommen in der kleinsten Hauptstadt Südostasiens

Ankunft in der Sozialistischen Republik Laos. Ein Fahrer holt Sie bei Ankunft am Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. Heute haben Sie genügend Zeit um in Vientiane anzukommen und auf eigenen Wegen die die Stadt zu erkunden.

Sie übernachten im Vientiane im Sabaidee@Lao Hotel Vientiane o. ä. Nahe dem Flussufer des Mekong bietet das Sabaidee @ Lao Hotel Vientiane eine gute Anbindung an das Stadtzentrum mit seinen Sehenswürdigkeiten (z.B. den Patuxay, den "Triumphbogen" am Ende der Xang-Prachtstraße) aber auch zu verschiedenen lokalen Restaurants.

Die Lage des Hotels wird von Gästen aktuell mit sehr gut bewertet, auch die Mahlzeiten werden sehr empfohlen.

Tag 2, Vientiane - Pakse - Tad Lo: Boloaven Plateau mit Bergdörfern und ethnische Minderheiten (B//)

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Fahrer zum Flughafen Vientiane zu Ihrem Inlandsflug nach Südlaos, nach Pakse (Economy Flug im Preis enthalten). Am Flughafen empfängt Sie dann Ihr lokaler Guide und fährt mit Ihnen auf das Bolaven Plateau. Das Bolaven Plateau liegt in einem alten Vulkan der vor Millionen von Jahren ausgebrochen ist. Die Hochebene ist bis zu 1300 Meter hoch und hat eine Fläche von 10.000 Km³. Es liegt zwischen den Annamite Bergen die im Osten die Grenze zu Vietnam bilden und dem Mekong im Westen. Auf dem Plateau leben in verschiedenen Dörfern ethnische Minderheiten. Die vielen malerischen Wasserfälle sind ein Highlight des Bolaven Plateau. In einigen kann man schwimmen, an anderen ein Picknick machen.

Der Tad Fane ist der höchste Wasserfall in Laos und eigentlich ein Zwilling: Zwei Fälle stürzen in einem Loch im Wald 120 m in die Tiefe. Der Tad Nyuang sind ebenfalls zwei Wasserfälle, im Teich, den der Wasserfall an seinem Fuß bildet, kann man ein erfrischendes Bad nehmen. Nach verschiedenen Besichtigungen und Stopps an Wasserfällen und kleinen Dörfern der ethnischen Minderheiten erreichen Sie am Nachmittag Tad Lo, wo Sie in der Tadlo Lodge übernachten.

Tag 3, Tad Lo -  Pakse: Elefantentrek zum Tad Lo Wasserfall (B//)

Nach dem Frühstück geht es mit einem Elefantentrek zum Tad Lo Wasserfall und Sie besuchen u.a. ein Dorf der hier lebenden Alak- Minderheit. Später geht es mit dem Auto wieder zurück nach Pakse, auf Ihrer Fahrt werden Stopps in verschiedenen Dörfern, an malerischen Wasserfällen und kleinen ethnischen Museen eingelegt, die Ihnen das Leben der Laoten nahebringen.Sie übernachten in Pakse, Champasak Palace Hotel o.v.

Tag 4, Pakse - Don Khone: das Gebiet der 4000 Mekonginseln, mit den Irrawady Delphinen (B//)

Heute machen Sie sich nach dem Frühstück auf in das Gebiet der 4000 Mekonginseln nach Don Khone. Sie besichtigen die alte Eisenbahnstrecke, die die französischen Kolonialherren erbauten, kleine Dörfer und Kolonialvillen, Haine von Kokospalmen und Kapok. Auch der Wat Mahanthanaram Temple steht auf Ihrem Programm, doch die meisten Touristen kommen wohl nach Don Kong und Don Det, um mit etwas Glück die seltenen Irrawaddy Delphine zu sehen - wir wünschen viel Erfolg und Glück bei Ihrem Bootsausflug auf dem Mekong dazu! Übernachtung in Don Khone, Sala Done Khone Hotel o. ä.

Tag 5, Don Khone - Khone Phapheng - Champasak - Pakse: Besichtigung der Mekong-Kaskaden (B//)

Mit Boot und Auto machen Sie sich heute wieder auf den Weg nach Pakse. Sie besichtigen (per Boot) die größten Mekong-Kaskaden Khone Phapheng, besuchen das kleine Dorf Ban Nong Bung, das für seine Schnitzereien bekannt ist und besuchen am Nachmittag die Tempelstätten von Vat Phou Champasak. Hier herrschte das Königreich Chenla vom 6-8ten Jahrhundert, viele der Tempel lassen die spätere Khmer - Baukultur bereits erahnen. Sie übernachten in Pakse, Champasak Palace Hotel o.v.

Tag 6, Pakse: Erkundungstour in Pakse  (B//)

Am Vormittag gehen Sie mit Ihrem Guide auf Erkundungstour in Pakse, das erst 1905 von den Franzosen als administratives Zentrum der Provinz geplant und erbaut wurde. Schlendern Sie mit Ihrem Guide über kleine Märkte und verschlafene Tempel und besuchen Sie das Champasak Historical Heritage Museum. Der Nachmittag steht dann (ohne Guide) zur freien Verfügung. Sie übernachten in Pakse, Champasak Palace Hotel o.v.

Tag 7, Pakse - Nong Nokkein - Stung Treng (B//)

Überland geht es heute in das Königreich Kambodscha, die Grenze überqueren sie bei Nong Nokkein. In Stung Treng übernachten Sie im Golden River Hotel o.v.

Tag 8, Stung Treng - Banlung: Besichtigung eines Kratersees (B//)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Banlung und besuchen während der Fahrt den malerischen Kratersee Yeak Loam, der bei einem Vulkanausbruch vor rund 400 Jahren entstand. Am See leben auch verschiedene ethnische Minderheiten, deren Dörfer und Märkte Sie besichtigen. Am Nachmittag besuchen Sie den Markt von Banlung und übernachten in der Stadt in den Terres Rouges Lodges o.v.

Tag 9, Banlung - Jarai Dorf: Ethnische Minderheiten Kambodschas mit Boot und 4WD (B/L/)

Per 4WD und mit Booten machen Sie sich heute auf, um das kleine Jarai Dorf Andoung Meas zu besuchen, Heimstatt einer ethnischen Minderheit, die vor allem durch Ihre geschnitzten "Totems" und aufwändigen Totenfeiern bekannt ist. Gegen Mittag gibt es einen kleinen Lunch auf den Sandbänken im Mekong, am Nachmittag kehren Sie per Boot und 4WD nach Banlung zurück. Übernachtung in Banlung, Terres Rouges Lodges o.v.

Tag 10, Banlung - Ta Vaeng (B/L/)

Heute steht ein Tagesausflug nach Ta Vaeng auf dem Programm, für den wieder ein 4WD zur Verfügung steht. Sie besuchen Dörfer der Minderheiten bei Ta Vaeng, unter anderem der Jarai, Tumpoun, Krueng, Kra Chok und Kavet. Übernachtung in Banlung, Terres Rouges Lodges o.v.

Tag 11,: Banlung - Kratie (B//)

Heute steht nach dem Frühstück eine lange, aber auch interessante und an Fotomotiven reiche Überlandfahrt von mehr als 300km auf Ihrem Programm. Am späten Nachmittag erreichen Sie Kratie, wo Sie in den Rajabori Villas o.v. übernachten.

Tag 12, Kratie - Kampong Thom - Homestay: Sie übernachten bei einer kambodschanischen Familie (B/L/D)

Heute erreichen sie nach einer knapp 200km langen Fahrt ein kleines kambodschanisches Dorf bei Baray, nahe der Stadt Kampong Thom. Nach einem kleinen Lunch geht es mit dem Ochsengespann in die umliegenden Reisfelder, die Frauen des Dorfes zeigen Ihnen, wie Reisnudeln gemacht werden und die Männer zeigen Ihnen die eher handwerklichen Aspekte des ländlichen Lebens in Kambodscha. Genießen Sie den Sonnenuntergang und am Abend gibt es ein traditionelles Abendessen (fish amok) mit den Dorfbewohnern und eine Tanzvorführung.Sie übernachten im Dorf der Khmer.

Tag 13, Homestay - Siem Reap (B//)

Den Vormittag verbringen Sie nach dem Frühstück mit der Beobachtung des Dorflebens und der alltäglichen Handhabungen. Schlendern Sie über den Markt und in der Umgebung des Dorfes. Später besuchen Sie die berühmten Tempel von Sambor Prei Kuk in der Nähe von Kampong Thom: beeindruckende Zeugnisse aus der Prä- Angkorepoche, die noch größtenteils unrenoviert und wenig besucht mitten im Dschungel liegen. Am Nachmittag fahren Sie nach Siam Reap, wo Sie im Saem Siem Reap Hotel o.ä. übernachten.

Tag 14, Angkor: Die Urwaldtempel von Angkor (B//)

Heute erkunden Sie ganztägig die archäologische Zone von Angkor, Ihr Guide führt Sie zu den bekanntesten Tempeln, u.a. Angkor Wat und die Tempelstadt Angkor Thom, dem Bayon und dem verwunschenen Tempel Ta Phrom. Den Sonnenuntergang erleben Sie von einem Tempelberg aus. Übernachtung in Siem Reap, Saem Siem Reap Hotel o.ä.

Tag 15, Siem Reap - Kochkurs: Zitronengras und Chilischote: Geheimtipps der kambodschanische Küche (B//)

Am Vormittag steht ein kleiner kambodschanischer Kochkurs im Champey auf dem Programm, der den gemeinsamen Einkauf der Lebensmittel auf dem Markt beinhaltet. Der Nachmittag zur freien Verfügung, Ihr Eintrittspass für Angkor ist an diesem Tag gültig. Übernachtung in Siem Reap, Saem Siemreap Hotel o.v.

Tag 16, Siem Reap: Entdeckung auf eigenen Wegen (B//)

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung, Ihr Eintrittspass für Angkor ist an diesem Tag gültig. Übernachtung in Siem Reap, Saem Siemreap Hotel o.v.

Tag 17, Siem Reap: Genießen und Relaxen (B//)

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung, Ihr Eintrittspass für Angkor ist an diesem Tag gültig. Übernachtung in Siem Reap, Saem Siemreap Hotel o.v.

Tag 18, Siem Reap: Wir empfehlen einen Ausflug zum Tonle Sap See. (B//)

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung, Ihr Eintrittspass für Angkor ist an diesem Tag gültig. Übernachtung in Siem Reap, Saem Siemreap Hotel o.v.

Tag 19, Siem Reap - Phnom Penh: Flug in die Hauptstadt Kambodschas(B//)

Der Tag steht bis zu Ihrem Transfer & Flug in die Hauptstadt Kambodschas (Flugtickets in der Economy class im Preis enthalten) zu Ihrer freien Verfügung, Ihr Eintrittspass für Angkor ist an diesem Tag gültig. Transfer zu Ihrem Hotel und Übernachtung in Phnom Penh, King Grand Boutique Hotel o.ä.

Tag 20, Phnom Penh: Königspalast und Tuol Sleng Museum (B//)

Nach dem Frühstück gehen Sie mit einem Guide auf eine ganztägige Entdeckertour in die quirlige Metropole Kambodschas. Auf der Tour stehen Höhepunkte wie der legendäre Tempel Wat Phnom, der der Stadt ihren Namen gab, aber auch der ehemalige Königspalast mit dem Silberbuddha und das Nationalmuseum. Sie besuchen auch das Tuol Sleng Museum, das an die finstere Zeit der Roten Khmer und deren Opfer (nach manchen Quellen bis zu 30% der damaligen Bevölkerung) erinnert. Übernachtung in Phnom Penh, King Grand Boutique Hotel o.ä.

Tag 21& 22, Phnom Penh: Freizeit (B//)

Die beiden Tage stehen zu Ihrer freien Verfügung. Vielleicht machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong oder fahren zu den sogenannten Killing Fields vor den Toren der Stadt? Wie bieten gern entsprechende Ausflüge an. Aber auch ohne Ausflüge kann man es sich problemlos einige Tage in Phnom Penh gut gehen lassen. Viele prachtvolle Alleen mit schattigen Restaurants laden zum Verweilen ein auch auf dem Zentralmarkt gibt es alles, was das Touristenherz begehrt. 2 Übernachtungen in Phnom Penh, King Grand Boutique Hotel o.v

Tag 23, Phnom Penh - Abreise (B//)

Bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen für Ihren Heimflug steht der Tag zu Ihrer freien Verfügung

B= Breakfast / Frühstück
L= Lunch
D= Dinner / Abendessen

undefinedReise-Anfrage

 

Leistungen, Preise & Termine

Individualreise, täglicher Beginn ab Vientiane bis Phnom Penh mit Durchführungsgarantie, ab 2863 Euro* pro Person mit 2 Inlandsflügen

 

Hotelliste: (gute Mittelklassehotels bzw. Boutique Hotels mit sehr guten Bewertungen), Ausnahme ist die Übernachtung bei der kambodschanischen Familie und die Unterkünfte in Südlaos, die teilweise sehr einfach sind)

  • Vientiane: Sabaidee @ Lao Hotel Vientiane o. ä.
  • Tad Lo: Tadlo Lodge o. ä.
  • Pakse:, Champasak Palace Hotel o. ä.
  • Don Khone: Sala Done Khone Hotel o. ä.
  • Stung Treng: Golden River Hotel o. ä.
  • Banlung: Terres Rouges Lodges o. ä.
  • Kratie: Rajabori Villas o. ä.
  • Homestay: Übernachtung bei einer kambodschanischen Familie o. ä.
  • Siem Reap: Saem Siemreap Hotel o. ä.
  • Phnom Penh: King Grand Boutique Hotel o. ä. 

Enthaltene Leistungen:

  • geführte Abenteuerrundreise ab Vietntiane/ Laos bis Phnom Penh/ Kambodscha
  • alle Transfers lt. Reiseverlauf in klimatisierten Fahrzeugen und 4WD
  • ab 2 Teilnehmer, täglicher Beginn
  • deutsch/ englischsprachige Reiseleitung
  • Inlandsflug Vientiane - Pakse in Laos und Siem Reap - Phnom Penh in der economy class
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf (B= Frühstück, L= Lunch, D= Abendessen)
  • 22 Übernachtungen in oben genannten Häusern oder vergleichbaren Unterkünften im Doppelzimmer
  • Reisepreissicherungsschein von Tobatours lt. BGB

Nicht enthalten:

  • Ausflüge und Aktivitäten, die nicht im Detailprogramm genannt sind
  • Visakosten Laos (z.Z. 25 USD) und Kambodscha (z.Z. 20 USD)
  • Versicherungen und persönliche Ausgaben
  • Internationale Flüge (Preisbeispiel mit Ethiad Airwys ab Frankfurt nach Vientiane und zurück ab Phnom Penh: ab 850 Euro inkl. Steuern)  

undefinedReise-Anfrage

*Bitte beachten Sie, dass Leistungs- und Preisänderungen vorbehalten sind. Diese Reiseausschreibung von Toba Tours ist unverbindlich und versteht sich nach BGB als Aufforderung zum Angebot eines Reisevertrags . Ein rechtsgültiger Reisevertrag zwischen dem Reiseteilnehmer und TobaTours kommt dann und nur dann zustande, wenn die Buchung dem Reiseteilnehmer von TobaTours schriftlich bestätigt worden ist (Annahme des Angebots). Vergleichen Sie dazu auch unsere Allgemeinen Reisebedingungen.  

Gut zu Wissen

Viele Gäste unternehmen diese Reise mit ihrem eigenem Rad. Wir bieten (siehe Preise) Marken- Hardtail-Mountainbikes zur Miete für diese Tour an. Diese verfügen über leichte Aluminiumrahmen, 24 - bis 27-Gang-Shimano- Schaltung, V-Bremsen und Shimmanokomponenten. Wenn Sie ihr eigenes Rad mitbringen, so sollte es sich ebenfalls um mindestens ein Hardtail-MTB in sehr gutem technischem Zustand handeln.

Fahrrad- Reparaturen: Basis-Ersatzteile (für unsere Mieträder) und Werkzeuge werden im Begleitfahrzeug mitgeführt. Wir können keinesfalls die Ersatzteilbereitstellung für Ihr Rad garantieren, unsere Guides werden aber ihr möglichstes tun um Sie ggfls. bei Ausfällen auf der Tour zu unterstützen. Die Mitnahme eines Basis- Werzeugsets, eines Ersatzschlauch und eine Luftpumpe abgestimmt auf für Ihr Rad wird dringend empfohlen.

Sicherheit: Das Tragen eines Fahrradhelmes ist obligatorisch für alle Teilnehmer. Ihr Guide
ist in Erster Hilfe und Notfallrettung ausgebildet, aber zu einem großen Teil obliegt Ihnen selbst die Verantwortung für Ihre eigene Sicherheit während der Fahrt. Der Abschluss einer auf die Tour abgestimmten Reiserücktritts/ Reiseabbruchversicherung sowie einer Auslandskrankenversicherung ist ebenfalls zwingend!

Begleitfahrzeug: Die Gruppe Wird ständig von einem klimatisierten Kleinbus begleitet, der auf Fahrradtransport ausgelegt ist. Müde Radfahrer können jederzeit alternativ im Bus mitfahren.

Ihre Guides: Sie werden von einem lokalen englischsprachigen Guide geführt, ab 8 Personen und mehr Teilnehmern von mindestens 2 Guides. Alle unsere Guides sind gut informiert über die Geschichte, Kultur und Religion des jeweiligen Landes. Sie sind auch medizinisch geschult und erfahrene Radfahrer, die in der Lage sind, die meisten kleineren Reparaturen unterwegs zu behandeln.

Wetterbedingungen: Aufgrund der regionalen Klima-Unterschiede gibt es keine guten oder schlechten Jahreszeiten um Vietnam zu besuchen. Die Sommermonate von Mai bis Oktober sind heiß und trocken. Die "angenehmeste" Zeit für einen Besuch ist der Frühling (März-April) oder der Herbst (Oktober-Dezember). Ziemlich kalt und nass ist es zwischen Januar bis März. Hohe Luftfeuchtigkeit herrscht von Mai bis Anfang September. Kambodscha hat auch ein tropisches Klima mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Es gibt drei Jahreszeiten: von März bis Juni ist es heiß und trocken, mit Temperaturen zwischen 27 und 40 Grad und Nachttemperaturen > 20 Grad. Die Regenzeit herrscht von Juli bis September. Der "kühlste" Reisezeit in Kambodscha ist von Oktober bis Februar, mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius.

Bekleidung: Bitte passen Sie Ihre Reisebekleidung der jeweiligen Reisezeit und Reiseroute an. Tragen Sie Turnschuhe oder Radschuhe mit fester Sohle und angepasste Fahrradbekleidung für längere Strecken. Ein kleiner Tagesrucksack mit einer Sonnenbrille, Regenjacke, 1*Wechselbekleidung, einem Fleecepulli, ggfls. einigen Power- Bars und anderen persönlichen Dingen sollte mitgeführt werden. Ihr Hauptgepäck wird im Minibus transportiert.

Essen und Trinken: Alle Mahlzeiten lt. Detailbeschreibung sind im Reisepreis enthalten (B = Frühstück, L = lunch, D = Abendessen). Bei allen Mahzeiten handelt es sich um frische asiatische Küche, die vorrangig Nudeln, Reis, Gemüse, Huhn, Currys und Suppen verwendet. Sollten Sie spezielle Mahlzeiten benötigen, so informieren Sie uns bitte VOR Buchung. Trinkwasser in Flaschen, lokale Fruchtsäfte and Soft Drinks sind im Tourpreis enthalten. Spezielle isotonische Getränke oder Electrolytlösungen sollten mitgebracht oder selbst hergestellt werden (Tabletten/ Pulver). Alkoholische Getränke sind nicht im Preis enthalten.

Fitness & Anspruch: Die Tour richtet sich an Personen, die durchschnittlich fit & gesund sind. Die Tages- Etappen liegen zwischen 50-80km je Tag, wobei das Begleitfahrzeug zur Personenmitnahme permanent zur verfügung steht. Tage auf dem Fahrrad: 11& 1 Erholungstag (Tag 7). Stark befahrene Highways und ausgedehnte Steigungen werden durch Bustransfers umgangen. Wenig befahrene untergeordnete Strassen, teilweise asphaltiert. Kein Offroad und kein Downhill! Sollten Sie Ihr eigenes Rad für diese Tour mitbringen (full suspension, Carbon, hydrauliche Scheibenbremsen etc.) so beachten Sie bitte, dass wir Ersatzteile und Reparaturen vor Ort nicht garantieren können!