Sie sind hier: Startseite > Sri Lanka > 
der Awukana Buddha in  Sri Lankasdinner for two am StrandFelsentempel DambullaStrandszene Sri LankaFrescen der Wolkenmädchen in SigiriyaFelsenmonolith Sigiriya

Rundreise + Baden auf Sri Lanka

Sonne, Sand, Kultur und Natur auf der Trauminsel

  • 11 Tage ab /bis Colombo ab 685 Euro
  • Kleingruppenreise ab 2 Personen garantiert
  • englischssprachige, lokale Reiseleitung -
    ab 8 Gästen deutschsprachig ohne Aufpreis
  • 6 Tage Rundreise und 5 Nächte am Strand entspannen
  • Elefantenbabies und mystische Tempel,
    zur "tea time" mit Ceylon Tee und auf Jeepsafarie
  • Halbpension
  • 10 Übernachtungen in ausgewählten Hotels

undefinedReise-Anfrage


Höhepunkte

Ein buntes Feuerwerk von Erlebnissen auf der Trauminsel Sri Lanka erwartet Sie. Erleben Sie verschmuste Elefantenbabies und mystische Felsentempel, die Ihnen die buddhistische Welt der Singhalesen nahebringen.Reisen Sie zurück in die prächtige Vergangenheit Ceylons in der sagenumwobenen Königstadt Polonnaruwa. Erklimmen Sie die gewaltige Felsenfestung Sigiriya und geniessen Sie den touch einer ayurvedische Kopfmassage in einem der "spice gardens" zwischen immergrünen Bambushainen.

Dann auf zur "tea time" nach "Little England" bei Nuwara Eliya im Hochland. Schlendern Sie durch den weltberühmten botanischen Garten des letzten Königs und geniessen Sie eine Jeepsafarie im ältesten Nationalpark des Landes- mit ein wenig Glück sehen Sie im Yala Nationalpark wilde Elefanten und Büffel, Flamingos, Pelikane und Pfauen. Magisch funkeln die Rubine in der Edelsteinschleiferei in Kandy und der heilige Tempel mit der Relique Buddhas. Direkt an einem der schönsten Strandabschnitte Beruwelas liegt dann ihr kleines, familiäres Badehotel - hier können Sie entspannen, geniessen und die Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen.

Höhepunkte:

  • Das Elefantenwaisenhaus Pinnawela
  • Buddhistisches Erbe: die Felsentempel von Dambulla
  • archäologischer Park von Polonnaruwa: auf den Spuren der Vergangenheit
  • Die abweisende Felsenfestung Sigiriya
  • Die letzte Königsstadt Sri Lankas mit dem Tempel des heiligen Zahnes
  • Gewürzgärten, Batikarbeiten und funkelnde Rubine
  • Die Teeplantagen bei "Little England", Heimat des Ceylon Tees
  • Jeepsafari im Yala Nationalpark: ältester Nationalpark der Insel
  • Badeverlängerung in Beruwela

undefinedReise-Anfrage

Reiseverlauf

Karte vergrößern

Tag 1: Colombo - Elefantenwaisenhaus  Pinnawela - Sigiriya (D)

Sie werden vom Flughafen oder Ihrem Hotel abgeholt und begeben sich auf eine kurze Fahrt (ca. 2,5h) durch tropische Landschaft zum Elefantenwaisenhaus Pinnawela. Hier werden  Seit 1975 verwaiste Elefantenbabies aufgezogen, mittlerweile werden hier mehr als 65 Elefanten betreut. Mit etwas Glück erleben Sie die Fütterung (täglich 09:30 und 13:30 Uhr) und anschliessende Baden der grauen Riesen im nahegelegenen Fluß. Ihre Fahrt führt Sie weiter nach Dambulla, wo Sie die mystischen buddhistischen Felsentempel besuchen - eine der Hauptattraktionen des Landes und UNESCO Weltkulturerbe. Übernachtung und Abendessen im Camellia Resort & Spa in Sigiriya oder vergleichbares Kategorie.

Tag 2: Sigiriya - Polonnaruwa (F/D)

Der heutige Tag führt Sie in die alte Königsstadt Polonnaruwa, ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe.  Teile dieser einzigartigen archäologischen Ausgrabungsstätte waren über 6 Jahrhunderte im Dschungel versteckt und werden nun wieder den Besuchern des archäologischen Parks zugänglich gemacht.  Zahlreichen Buddhabildnisse und Reste der gewaltigen Garten- und Palaisanlagen werden nun erhalten. Eines der beliebtesten Fotomotive ist die über 14 m lange steinerne Buddhastatue, die Buddha im Moment des Überganges in das Nirwana zeigt. Tauchen Sie ein in die vergangenen Jahrhunderte: als man Sri Lanka noch Serendib nannte und am Ende der Welt gelegen wähnte.

Der Nachmittag steht dann zu Ihrer freien Verfügung, Sie können am Hotelpool Sonne tanken oder (optional, Aufpreis 25 Euro pPerson) zu einer kleinen Wanderung in das nahegelegene Dörfchen Hiriwadunna teilnehmen. Mit einem typischen Ochsenkarren fahren Sie durch die ländliche Gegend und erhalten so einen unverfälschten Eindruck vom alltäglichen dörflichen Leben in Sri Lanka. Geniessen Sie einen aus frischen, lokalen Früchten zubereiteten Lunch und gleiten Sie dann auf einem traditionellen Oruwa (Ausleger-Kanu) auf den See hinaus. Übernachtung und Abendessen im Camellia Resort & Spa in Sigiriya oder vergleichbares Hotel.

Tag 3: Sigiriya - Matale - Kandy (F/D)

Nach dem Frühstück steht die gewaltige Felsenfestung Sigiriya auf dem Programm, die durch steile Treppen erklommen werden muss. Der schweisstreibende Aufstieg, der zwischen 2 monströsen Löwenpfoten beginnt, lohnt sich aber. Sie steigen an zahlreichen bezaubernden Wandbildern der sagenhaften "Wolkenmädchen" vorbei auf und haben einen traumhaften Rundblick vom Felsmonolithen aus in die grüne Landschaft.

Auf Ihrer Weiterfahrt in die letzte Königsstadt Sri Lankas, nach Kandy, besuchen Sie einen sogenannten "spice garden", der Ihnen die Fauna der tropischen Insel nahebringt: Pfeffer, Zimt, Vanille und Kardamon, Kakao und Kaffee, Betelnuss und Kochbananen. Das malerisch gelegene Kandy, den "Tempel des heiligen Zahnes" und eines des Hauptexportgüter der Insel - Edelsteine - erleben Sie auf einer geführten City Tour. Abendessen und Übernachtung in Kandy, Hotel Senani oder vergleichbar.

Tag 4: Kandy - Peradeniya - Nuwara Eliya (F/D)

Nachdem Frühstück durchschlendern Sie den ehemaligen königlichen botanischen Garten von Kandy, der schon vor mehr als 700 Jahren König Vikramabahu 3 als "Lustgarten" diente. Mit mehr als 60ha Fläche ist er einer der größten botanischen Gärten Asiens, zahllose seltene Baumarten, exotische Blumen, Heilkräuter und Kakteen garantieren Ihnen einen erholsamen Aufenthalt in einer einzigartigen tropischen Welt.

In einer "tea plantation" geht es zur typisch englischen "tea time", denn hier wächst der berühmte Celon Tee- und wird natürlich auch gleich verarbeitet. Nur die feinen Kronblätter der Teesträucher ergeben die höchste Qualität beim Tee: auf das Pflücken folgen Sortierung, Trocknung, Fermentierung, Selektion/ Sortierung und erst am Ende steht der Genuß. Ceylon Tee sagt man einen herben, leicht malzigen, frischen und an Zitrus erinnernden Geschmack nach, er ist vorrangiger Bestandteil (immer noch) englischer frühstückstees der "golden in der Tasse steht". Der "Champagner" für Teekenner und Liebhaber ist der sogenannte "high grow" aus Sri Lanka, der nur in Höhen > 1300m und entsprechen "langsamer" wächst.

In Nuwara Eliya unternehmen Sie eine Stadttour um den Ort zu erkunden. Nuwara Eliya trägt zu Recht den Beinamen ?Little England?, denn hier erinnert noch vieles an die Zeit des untergegangenen Empires. Pferderennbahn, Golfplätze und der Victoria Park sind nur einige Relikte vergangener Zeiten. Auch das Wetter zeigt sich in Nuwara Eliya gelegentlich von seiner britischen Seite und bringt kühle Nächte mit sich - die Kamine in den alten victorianischen Gebäuden sind also keine Attrappen. Abendessen und Übernachtung in Galway Forest Lodge in Nuwara Eliya oder vergleichbar.

Tag 5: Nuwara Eliya - Yala Nationalpark (F/D)

Eine längere Fahrt (ca. 4,5h) bringt Sie heute in den Süden der Insel nach Yala. Sie checken in Ihrem Hotel ein und haben erst einmal Zeit für Muße, am Abend brechen Sie zu einer Jeepsafari in den Yala Nationalpark auf.

Der Yala Nationalpark ist das älteste Naturschutzgebiet in Sri Lanka. Über 130 Vogelarten wie Flamingos, Pelikane, Pfaue, Kormorane und 30 Säugetierarten wie Elefanten und wilde Wasserbüffel haben hier ein Refugium gefunden. Weite Teile des Parks erinnern an die afrikanische Savanne, die äußeren Teile des Parks werden von dichten Monsun- Regenwäldern dominiert. Gute Pirsch! Abendessen und Übernachtung in Elephant Reach Hotel in Yala oder vergleichbar.

Tag 6: Yala - Galle - Badehotel (F/D)

Nach dem Frühstück besuchen Sie die kleine Hafenstadt Galle (schon wieder UNESCO Weltkulturerbe) von der die "Kolonialwaren" in alle Welt verschifft wurden. Bereits die Portugiesen errichten in Galle im 16. Jhd. ein kleines Fort das aber 1640 den Holländern in die Hände fiel. 1796 eroberten die Briten kampflos das Fort und bauten es weiter aus: für die Briten war Galle ein bedeutender Hafen, von hier ging schliesslich der Ceylon Tee auf die Reise. Ein Spaziergang über das renovierte Fort ist wirklich lohnenswert, im Zentrum des Ortes gibt es zahlreiche Geschäfte mit sehr guten Angeboten an Souveniers, Schmuck und Bekleidung. Auch sehr preiswerte, mobile Edelsteinhändler sind zu finden: ein potentieller Interessent sollte aber schon buntes Glas von echten Rubinen unterscheiden können. Am Abend erreiche Sie Ihr Badehotel, das Taprospa Beach Footprints in Beruwela, in dem Sie die kommenden 5 Nächte mit Halbpension verbringen.

Tag 11: Beruwela - Flughafen (F)
Nach dem Frühstück werden Sie zu Ihrem Heimflug zum Flughafen Colombo gebracht.

B = Breakfast / Frühstück
D= Dinner / Abendessen

undefinedReise-Anfrage

 

Leistungen, Preise & Termine

Gruppenrundreise 6 Tage und 5 Tage Badeverlängerung/ Halbpension
Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ) ab/bis Colombo: ab 685 Euro im DZ
 

Aufpreise während der Esala Perahera in Kandy (Mitte bis Ende August) auf Anfrage

Start der Gruppenrundreise jeden Montag ab Flughafen oder Hotel Westküste, im Juli und August 2015 auch zusätzlich jeden Mittwoch.
Durchführungsgarantie ab 2 Personen. Gern bieten wir Ihnen Flüge zu Ihrer Reise mit renommierten Airlines zu tagesaktuellen Preisen an.  

Hotels:

  • Sigiriya: 2* Camellia Resort & Spa oder vergleichbar
  • Kandy: 1* Hotel Senani oder vergleichbar
  • Nuwara Eliya: 1* Galway Forest Lodge
  • Yala: 1* Elephant Reach Hotel oder vergleichbar
  • Beruwela: 5* Taprospa Beach Footprints oder vergleichbar


Wir behalten uns das Recht vor, die Hotels gegen Häuser gleicher Kategorie auszutauschen. Gern buchen wir Ihnen Flüge ab Deutschland mit renommierten Airlines zu tagesaktuellen Preisen dazu und beraten Sie zu Ihrem Verlängerungsprogramm.

Enthaltene Leistungen:

  • Transfer ab/ bis Flughafen Colombo, alle Transfers und Verpflegung wie beschrieben
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Detailbeschreibung: Elefantenwaisenhaus Pinnawela, Felsentempel Dambulla, Festung Sigiriya, archäologischer Park Polonnaruwa, Kandy Tempel, Botanischer Garten Peradeniya und Jeepsafari Yala Nationalpark
  • englischsprachiger, lokaler Guide, ab 8 Personen deutschsprachiger Guide ohne Aufpreis
  • 10 Übernachtungen in o.g. Hotels oder Hotels vergleichbarer Kategorie

Nicht enthaltene Leistungen:

  • optionale Besichtigungen und Ausflüge die nicht im Detailprogramm inkludiert sind
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht im Detailprogramm beschrieben sind
  • Trinkgelder
  • Kamera - und/oder Videogebühren
  • Visa Sri Lanka: z.Z. 30 USD pro Person (unser Service für Sie: Visabeschaffung durch Profis)


Irrtümer & Preisänderungen vorbehaltlich.

undefinedReise-Anfrage

Gut zu Wissen

Das Fest Kandy Esala Perahera:  20.08.2015 - 29.08.2015
Während der 10 Nächte vor dem ersten Vollmond (Nikini Poya) im August findet die Esala Perahera statt. Die Veranstaltung gehört zu den großartigsten Festen Südostasiens. Die Festperiode der Kandy-Perahera beginnt jeweils mit dem Neumond des Monats Esala (Juli/August) und endet mit der großen Prozession in der Vollmondnacht und der darauf folgenden Tagesprozession.

Dieser wunderschöne kulturellen Festzug vermischt die Geschichte, Religion und die Kultur eines ganzen Volkes. Die Kandy Perahera besteht aus der Kap Planting Ceremony (Einpflanzen der heiligen Esala Setzlinge),  einer fünftägigen Kumbal-Perahera , bei der die "Insignien" der jeweiligen Gottheiten auf dem reich geschmückten Tempelelefanten, begleitet von Musikanten und Tänzern, durch die Straßen um den Tempel getragen werden. Schließlich folgt, wieder an fünf Tagen, die Randoli-Perahera, bei der dann die heilige Zahn- Reliquie aus Kandys Tempel feierlich durch die Straßen getragen wird.  ,

Eine schöne Beschreibung des Festes und den geschichtlichen Hintergründen zur Kandy Perhera finden Sie auf undefinedAsien-Feste.de

Das Badehotel:
Sie fahren nach Beruwela, einer kleinen Fischerstadt an der Südwestküste Sri Lankas und steigen für die kommenden 5 Nächte im Hotel Taprospa Footprints ab. Beruwela liegt zwischen Colombo und Galle (jeweils ca. 80km entfernt). Beruwela bedeutet auf singhalesisch "Platz, an dem die Segel herabgelassen werden", hier landeten die ersten arabischen Händler auf Sri Lanka und hier steht entsprechend die älteste Moschee Sri Lankas. Bei Beruwala beginnt einer der schönsten Strände des Landes, er erstreckt sich von der Mündung des Bentota-Flusses auf einer Länge von 130 km nach Süden. Der Küste vorgelagert ist ein Korallenriff. Der Strand im Süden von Beruwala ist gut zum Baden geeignet, da er recht flach ins Meer abfällt.

An einigen Stellen bilden die vorgelagerten Korallenriffe regelrechte "Badewannen", in denen man zu Fuß bis zum Riff gehen kann. An den Korallenriffen gibt es aber oft scharfkantige Bruchstücke, die bitte liegenlassen und nicht mit nach Hause nehmen und ggfls. Badeschuhe tragen!