Sie sind hier: Startseite > Kambodscha > Kurzreisen > 
Angkor Wat bei Sonnenuntergangder Bayon mit den "Gesichtstürmen"Kinder in AngkorMönch auf dem Moped in Siem Reapder von Würgefeigen überwucherte Tha Phrom Tempel

Angkor intensiv erkunden

das Erbe der Khmer erleben

  • 4 Tage ab/ bis Hotel Siem Reap
  • 3 Übernachtungen  + Frühstück in gutem Mittelklassehotel
  • Privatausflug ab 2 Personen
  • deutschsprachiger Guide gegen Aufpreis
  • Mehrtages- Permit für Angkor
  • u.a. Angkor Wat, Tha Phrom, Angkor Thom, Pre Kahn und Banteay Srei

Reise-Anfrage


Kurzfassung

Der wohl bekannteste Tempel Asiens ist ohne Zweifel der Palastkomplex von Angkor Wat. Unzählige Male fotografiert findet man seine Silhouette in nahezu jedem Reiseführer oder Buch über Südostasien. Er ist aber nur ein kleiner Teil des gesamten Gebietes von Angkor, das fast 800km2 groß ist. Während der Blütezeit des Khmer- Reiches vor knapp 1000 Jahren wurde hier beindruckende Tempel in großer Zahl errichtet. Das Mehrtagesprogramm richtet sich an Kambodscha- Besucher, die mehr von Angkor sehen wollen, als nur Angkor Wat.

Reise-Anfrage

Langfassung

Der wohl bekannteste Tempel Asiens ist ohne Zweifel der Palastkomplex von Angkor Wat. Unzählige Male fotografiert findet man seine Silhouette in nahezu jedem Reiseführer oder Buch über Südostasien.Er ist aber nur ein kleiner Teil des gesamten Gebietes von Angkor, das fast 800km2 groß ist. Während der Blütezeit des Khmer- Reiches vor knapp 1000 Jahren wurde hier beindruckende Tempel in großer Zahl errichtet.Jeder Herrscher sah es als sein Pflicht, mit dem Bau seines Palastes und darin befindlichem Haupttempel seinen Machtanspruch auch baulich zu untermauern und seine Nähe/ Verwandschaft zu den Götternzu betonen. Von den aus Holz errichteten Palästen blieben im Lauf der Jahrhunderte nur Überlieferungen und Sagen. Die Reste der Mauern, die die bis zu 10km2 grossen Paläste umschlossen und die Tempelruinen gehören heutezum UNESCO Weltkulturerbe. Während der größten Bauaktivität im 10-12 Jahrhundert fanden auch große gesellschaftliche Veränderungen im Khmerreich statt. Der Einfluß des Hinduismus als Hauptreligionverlor gegenüber dem Bhuddismus an Boden. Von den Grenzen des Reiches, das sich vom Mekongdelta im heutigen Vietnam bis nach Laos und dem heutigen Zentralthailand erstreckte, drohte Gefahr.Diese existenzielle Gefahr, zunehmender buddhistischer Einfluß und das Gebiet um Angkor als Schmelztiegel kultureller Einflüsse, spiegeln sich in den errichteten Gebäuden wider.Wir können jedem Asieninteressierten nur zu einem Besuch von Angkor raten. Er ist sicher das Aushängeschild der touristischen Bemühungen des Landes. Angkor steht in Kambodscha aber auchfür die wiedergewonnene Einheit des Landes und der Bevölkerung. Die Türme von Angkor Wat sind allgegenwärtig: nicht nur auf Postkarten, sondern auch auf Geldscheinen oder der Landesfahne. Eine Vielzahl von Nationen unterstützt das sehr arme Land bei der Restaurierung der Heiligtümer- so werden Sie in Angkor Wat zweifellos Wissenschaftler der UNI Köln bei der Arbeit am "Apsara Projekt" beobachten können.Nehmen Sie sich in Angkor aber bitte auch einmal eine "Auszeit". Nur von Tempel zu Tempel zu eilen wird dem großartigen Kulturerbe der Khmer nicht gerecht. Überall sind kleine Stände und Garküchen, bieten Dorfbewohner frische Ananas oder Kokosnüsse an. Ein US Dollar ist nicht viel, kann aber in Kambodscha das Überleben für einen ganzen Tag sichern.
Und dann suchen Sie sich bitte einen schattigen Platz und geniessen einfach die Früchte oder die kalte Cola. Lassen Sie die Athmosphäre und das Ambiente von Angkor auf sich wirken- und Sie werde sich zurückversetzt fühlen in die Zeit von Jayavarman VII, der milde von Bayontempel aus in alle Richtungen seines Reiches lächelt...

Reiseverlauf:

Tag 1 Siem Reap 
Ankunft in Siem Reap - Transfer - Besichtigung der Tempel in Angkor - Besichtigung von Angkor Thom - Besuch des Tempels zum Sonnenuntergang - Übernachtung in Siem Reap

Tag 2 Siem Reap (F) 
Besichtigung der Tempel in Angkor - Besichtigung von Angkor Wat - Besuch des Tempels Ta Prohm - Besuch des Tempels Ta Som - Besuch des Neak Pean Tempel - Besuch des Preah Khan Tempels - Übernachtung in Siem Reap 

Tag 3 Siem Reap (F ) 
Besichtigung der Tempel in Angkor - Besuch der Roluos Tempel - Besuch des Banteay Srei Tempels - Besuch des Banteay Samre Tempels - Besuch des Pre Rup Tempels - Übernachtung in Siem Reap

Tag 4 Siem Reap (F) 
Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen Siem Reap und Heimreise oder ein Verlängerungsprogramm.

Empfohlenes Folgeprogramm:

- ganzjährig/ in unseren Sommermonaten: eine Überlandtour in Kambodscha um den Tonle Sap und ein Abstecher nach Phnom Penh
- in unseren Wintermonaten eine Badeverlängerung in Kep oder Sihanoukville
- ganzjährig: eine Kombination mit Vietnam,  Laos und Thailand

Hotelliste:

Siem Reap: Khemara Angkor Hotel o.ä.

Im Reisepreis enthalten:

  • alle Transfers, Besichtigungen und Verpflegungen (3 x Frühstück) sowie Eintrittsgelder lt. Detailprogramm
  • lokale englischsprachige Reiseleitung (deutschssprachig auf Anfrage)
  • 3 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels lt. Detailprogramm bzw. Hotels gleicher Kategorie

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • alle Besichtigungen und Ausflüge, die nicht eindeutig im Detailprogramm als inkludiert beschrieben sind
  • Getränke und alle Mahlzeiten, die nicht im Detailprogramm aufgeführt sind
  • persönliche Ausgaben

Preis pro Person im Doppelzimmer ab 280 Euro, EZ Zuschlag 90 Euro

Reise-Anfrage