Sie sind hier: Startseite > Myanmar > Kurzreisen > 

Auf dem Ayeyarwady

Detailbeschreibung

Auf dem Ayeyarwady von Mandalay nach Bagan

Gemächlich zieht der Ayeyarwady seine Bahn. Er war und ist die Lebensader Myanmars- schiffbar auf über 1400km Länge von Burmas Grenze zu China bis zu seinem Mündungsdelta in der Andamanensee. Seine schon aus Tibet kommenden Sedimente im Mündungsgebiet machen die Gegend zu Burmas fruchtbarster Reisekammer. Sein Fischreichtum ernährt viele Menschen. An seinen Ufern entstanden die ersten Dörfer und später Städte,  errichteten Könige Ihre Paläste und Händler Ihre Faktoreien. Die britischen Kolonialherren schliesslich brachten Dampfschiffe nach Burma, um leichter Teakholz und die Bodenschätze
des Landes abtransportieren zu können. Der koloniale Glanz dieser alten Dampfschiffe fällt auf ihre Nachfolger, die RV Pandaw und die RV Paukan der Reederei Ayravata Cruises.  Wir laden Sie ein, einen Teil Burmas von Bord dieser Schiffe aus zu erleben- insbesondere Dörfer, die auf dem Landweg nur schwer zu erreichen sind und sich einen Teil ihrer Ursprünglichkeit bewahrt haben.

Leistungen:
- 3 Tage/ 2 Nächte an Bord der RV Pakan oder RV Pandaw von Bagan nach Mandalay in der Doppelkabine
- 2x Frühstück, 2x Mittagessen und 2x Abendessen an Bord
- Besichtigung der Mingun Pagode
- Besuch der Dörfer Shwe Pyi Thar und Yandabo


Preis pro Person ab 656 Euro in einer Doppelkabine, EZ Zuschlag 319 Euro
Durchführung nur von Oktober - April, Einschiffung in Mandalay jeweils Sonntag

Reise-Anfrage